Fossil Free in der ZEIT vom 13. Mai

Gepostet am Aktualisiert am

Ein Bericht über unsere rasant wachsende, globale Bewegung – und ein kleiner Krimi über eine nächtliche Aktion in Berlin. DIE ZEIT widmet sich im Wirtschaftsteil ihrer aktuellen Ausgabe Fossil Free und der Divestment-Kampagne.

Zeichen der Zeit

Die Redaktion der ZEIT hat offensichtlich erkannt, dass Divestment einen Trend darstellt, der nicht aufzuhalten ist. Auf zwei Seiten werden die Argumente für Divestment dargelegt und die Geschichte der Bewegung nachgezeichnet. Stoff für zahlreiche Artikel, ohne Frage. Denn ständig werden „irgendwo auf der Welt kleine Siege errungen“ – so Mathias von Fossil Free Berlin im Interview. In Berlin wächst mit dem Artikel der Druck auf die Politik, sich zur Forderung nach Divestment zu verhalten. Zuletzt hatten wir mit einer Großprojektion am Roten Rathaus einen starken Appell an Bürgermeister Müller gesetzt. Felix Rohrbeck von der ZEIT berichtet auch davon – und schließt seinen Artikel mit unserer Forderung „Schneller, Herr Müller!“

Divestment: Auf zwei Seiten berichtet DIE ZEIT über die Fossil Free Bewegung
Divestment: Auf zwei Seiten berichtet DIE ZEIT über die Fossil Free Bewegung
Ebenfalls im Wirtschaftsteil fordert der Vorsitzende des Grantham-Instituts für Klimaforschung an der London School of Economics, Nicholas Stern, in einem Gastbeitrag: „Gebt die Kohle auf!“ Stern betont die Vorreiterrolle Deutschlands auf dem Weg zu einer CO2-armen Wirtschaft und fordert Angela Merkel zu weiteren Anstrengungen auf. Deutschland müsse „bei der Umsetzung seines nationalen Klimaschutzziels glaubwürdig bleiben“ – wir sagen: das gilt auch für Berlin!
Hier geht es zum Artikel. Und wenn Du unsere Kampagne zu Divestment in Berlin unterstützen willst, zeichne unsere Petition.
Advertisements