Zwei Jahre Divestment-Hauptstadt: Gratulation, Berlin!

Gepostet am Aktualisiert am

Fotografin: Saskia Uppenkamp für Fossil Free Berlin

Schon wieder ein Grund zum Feiern:

Zwei Jahre ist es her, da stimmten am 23.06.2016 Parlamentarier*innen aus fünf Parteien mit großer Einigkeit dafür, Berlin zur Divestment-Hauptstadt zu machen. Sie folgten damit der 500 Tage langen Öffentlichkeitsarbeit von Fossil Free Berlin. Die Versorgungsrücklagen des Landes Berlin (823 Mio. €) werden seit dieser Zeit nicht mehr mit Aktien von Firmen finanziert, die das Klima mit Kohle, Öl und Gas zerstören. Total, EON, RWE & Co., sie flogen raus.

Berlin hat in der Zwischenzeit diese Gelder nicht nur aus fossilen Brennstoffen komplett abgezogen, sondern auch aus allen Unternehmen, die mit Atomkraft und Kriegswaffen Geschäfte machen. Zusätzlich hat der Finanzsenator den nachhaltigen Aktienindex BENEXX erstellen lassen, der unabhängig geprüft wird, damit das Geld keine Schäden mehr anrichtet. Andere Städte, Kommunen, Bundesländer und der Bund können BENEXX ebenfalls nutzen – wenn sie nur wollen.

Berlin, wir gratulieren dir zum Zweijährigen! Diesen Feiertag nutzen wir außerdem für eine Einladung: Sehr geehrte Mitglieder des Bundestages, bitte setzen Sie sich jetzt für ein Ende klimaschädlicher Bundespensionen und eine fossilfreie Umschichtung ein. Wir wir das anpacken, steht hier.

Advertisements