Weltweit vernetzt

gofossilfree_weltkarte

„Fossil Free“ ist eine internationale Bürgerbewegung, die von Bill McKibben, Träger des Alternativen Nobelpreises 2014, und der Klimaschutzorganisation 350.org im Jahr 2012 gegründet wurde. Weltweit sind schon über 1.300 Fossil-Free-Gruppen aktiv, in Deutschland sind es mehr als 20 – und Fossil Free Berlin gehört dazu.

Sie alle machen sich für Divestment auf lokaler Ebene stark
… und nutzen das Internet, Webinars, soziale Medien und inter-/nationale Treffen, um von einander zu lernen. Know-How, Ressourcen und organisatorische Unterstützung werden nach dem Open-Source-Prinzip für alle zur Verfügung gestellt. Jedes lokale Team kann seine Ziele und Aktionen selbständig bestimmen. Als Koordinatoren in jedem Land arbeiten Fossil-Free-Campaigner, die sich auf internationaler Ebene mit 350.org abstimmen. In Deutschland ist das http://gofossilfree.org/de/

Dank dieser Vernetzung sind wir frei, stark und nie alleine
Hunderttausende Unterstützer*innen, Graswurzelaktivist*innen, Campaigner und Neueinsteiger*innen fordern Investoren in über 75 Ländern auf, ihr Geld aus klimazerstörenden fossilen Brennstoffen abzuziehen. Selbst wenn die Kampagne in Berlin einmal stockt: Irgendwo in der Welt wird immer ein neuer Divestment-Erfolg gefeiert und gibt uns Hoffnung. Und die stärksten Ideen und Aktionen übernehmen wir sofort.

Tipp: Dokumentarfilm „Fossil Free“
Einen großartigen Eindruck über die Fossil-Free-Bewegung in Europa – inkl. Interview von Fossil Free Berlin – gibt dieser Dokumentarfilm der niederländischen Produktionsfirma VPRO: